Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Schwimmknigge

slideshow002

 

Schwimmregeln für ein geordnetes und erfolgreiches Schwimmtraining:

  • Pack die Ausrüstung ein
    Bitte bringe grundsätzlich Paddles, Pull-Boy/ Pull-Kick, Armbanduhr mit Stoppfunktion und auf Ansage Flossen mit zum Training
  • Sei pünktlich
    Bitte versuche den Beginn der Trainingszeiten einzuhalten. Das ist respektvoll den Trainern gegenüber und behindert auch nicht die Bahnkameraden.
    Wer sich dennoch verspätet, steigt bitte gleich in die Trainingsphase ein, in der sich die Anderen befinden.
  • Schwimm rechts
    Grundsätzlich wird im Kreisbetrieb geschwommen, also immer auf der rechten Bahnseite.
  • Bleib auf deiner Bahn
    Die Bahneinteilung nehmen die Schwimmtrainer vor. Der Bahnwechsel auf die nächst höhere oder nächst tiefere Bahn sollte von ihnen vorgeschlagen oder mit ihnen abgesprochen werden.
  • Reih dich ein
    Die Reihenfolge der Schwimmer auf der Bahn richtet sich nach Schnelligkeit, die Einschätzung darüber sollte nach Eigeneinschätzung intern auf den Bahnen geregelt werden.
  • Überholen erwünscht
    Ist ein Schwimmer auf der Bahn schneller als sein Vordermann, so ist ein Überholen durchaus erwünscht. Bitte nicht dauernd auf den Vordermann aufschwimmen, ohne zu überholen. Das führt zu unnötigen Frust durch den „Ziehharmonika-Effekt“.
    Überhole bitte nicht kurz vor der Wende, oder wenn der Gegenverkehr dieses nicht zuläßt.
    Wenn Du überholen willst, so ist es sinnvoll, dem Vordermann dies durch Antippen der Verse zu signalisieren. Dieser kann dann das Tempo etwas reduzieren und Dir damit den Überholvorgang erleichtern. Der Überholvorgang ist möglichst schnell zu absolvieren!!
  • Halt die Pausen ein
    Pausen sind ein wichtiger Bestandteil des Trainings. Die Trainer haben sich dabei etwas gedacht. Die Pausen sind also bitte genau einzuhalten. Sollten diese verkürzt oder gar weggelassen werden besteht die Gefahr, den erwünschten Trainingseffekt zu verfehlen.
  • Zieh Leinen
    Nach dem Training sind die Schwimmleinen der Bahnenbegrenzung wieder abzubauen. Dies ist die Aufgabe aller Trainingssportler.
  • Wissen an „Neulinge“ weitergeben
    Bitte befolge diese Regeln unaufgefordert und informiere auch die Neueinsteiger intern auf den Bahnen über diese Schwimmordnung.
    Mach Dich bitte bei den Neueinsteigern auch namentlich bekannt.

Wenn Du diesen kleinen Trainingsknigge beherzigst, so ist ein gemeinsames gutes Miteinander beim Schwimmtraining gesichert und die Trainer können sich auf das Wesentliche, nämlich Deinem Trainingsfortschritt konzentrieren.

Vielen Dank,
Eure Trainer